Der Weg ist das Ziel

Der Blick in die Ferne ist immer wieder faszinierend.

Immer mal wieder wird Peter gefragt, in wievielen und welchen Ländern er eigentlich schon war.
Jetzt gibt es eine flaggige "Länder, in denen Peter schon mal war" - Übersicht, aus der ersichtlich ist, wann er zum ersten Mal, und wann zum bisher letzten Mal in welchem Land war. Damit das Ganze ein wenig spannend bleibt, gibt es diese Liste in Form von Flaggen mit dem jeweils nationalen Kfz.-Kennzeichen als Hilfestellung.

Peter hat bereits alle 50 Bundesstaaten der USA mindestens einmal besucht. Wann er in welchem Staat zum allerersten und bisher letzten Mal war, das zeigt die flaggige "US-Bundesstaaten" - Übersicht. Das offizielle Kürzel mag als Hilfestellung bei der Identifikation dienen...

Peter hat auch fast alle deutschen Landkreise und kreisfreien Städte bereits mindestens einmal besucht. Das zeigen die roten Sterne in der Übersichtskarte besuchter Landkreise in einer privat verwendbaren Kartengrundlage des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie aus dem Jahre 2010.

Erleben Sie

Irlandia, unterwegs auf der grünen Insel

Amharanubia, Hochland-Äthiopien und Sudan

Dalton-Highway und Matanuska in Alaska

Dempster-Highway und Kaskawulsh im Yukon

Südäthiopien - Nordkenia

Malediven - Nalaguraidhoo und Bandos

Karibik - Vulkaninseln St. Lucia und Martinique

USA - die 50-States-Tour

Route durch Syrien, Libanon und Jordanien

Strecken und Strände in Spanien und Portugal

Danakil mit Erta Ale Lavasee und Dallol

Vulkanbesteigung Fogo, Kapverden

Unterwegs im weiten Wilden Westen der USA

Paragliding und azurblaue Lagunen in der Türkei

aktive Schlammvulkane in Rumänien

Straßen, Städte und Shows in Florida

Pilgerwege im geheimnisvollen Myanmar

Auf der Seidenstraße von Iran nach Usbekistan

Durch den Dschungel von Angkor Wat nach Laos

Wüsten in Europa wie die Bardenas Reales

Das vesuvige Land der Zitronen

Afrika (Peter in der Sahara, Namibia, Südafrika mit Lesotho u.a.)

Tropische und Vulkaninseln

Nordkap - A7 - Kap der guten Hoffnung

Im Banne des Eyjafjalla-Jökulls, auch als Artikel in der Peiner Allgemeinen Zeitung

Peter auf Entdeckungsreise in Dubai und dem Oman,

auf vulkanigen und eisigen Bergen wie dem Fuji-san,

und unterwegs mit seiner Familie in Indien und im Outback Australiens.


Auch ein Besuch im Phaeno in Wolfsburg ist eine Reise durch eine faszinierende Welt!

Oder die

Carretera Panamericana mit der Ruta Quarenta,
den mehr als 30.000 km langen Landweg von Alaska nach Feuerland.

Oder Vulkane, Wüsten und Hochgebirge.

Nebenstehende Skizze (Klick auf die Kartenskizze liefert Routen und Topographiedarstellung) zeigt Peter's Reiserouten auf dem Landweg (Stand: 31.10.2016).


So fing alles an....

An einem Wintermorgen des Jahres 1970 schaute er aus dem Küchenfenster gen Osten. Er beobachtete den Aufgang der gleißend hellen Sonne, deren Licht lange Schatten kahler Bäume auf das Land warf. Der Anblick dieses Naturschauspiels gipfelte in die an seine am Frühstückstisch sitzenden Eltern gerichteten Fragen: "Wo kommt man eigentlich hin, und wie sieht es DA aus, wenn man immer in DIE Richtung (er zeigte auf die aufgehende Sonne) geht?"

Auf der Suche nach Antworten kam ihm ein alter Weltatlas zu Hilfe, dem er seine gesamte kindliche Neugier widmete. Die darin enthaltenen Karten und Bilder vermittelten die Vorstellung phantastischer Landschaften. Dazu gehörten vor allem geheimnisvolle Berge, die "Vulkane" genannt werden. Bereits im Kindergarten kannte er alle Hauptstädte der Welt inklusive der Umrisse der zugehörigen Länder und deren Lage auf der Erde. Da war Njassaland!

Es war klar, dass seine kindlichen Entdeckungen mit dem Finger auf der Landkarte im Leben einmal durch richtige Abenteuer ersetzt werden wollten. Erst mit dem Fahrrad durch die Heimat, kaum eine Gegend in Deutschland, die er nicht kennt, dann kreuz und quer durch ganz Europa und schließlich rund um die ganze Welt....

Ganz allein brach Peter 1983 als 17jähriger nach Sri Lanka, zu den Malediven und nach Sharjah auf, um endlich selber zu erleben, wie es da aussieht, wenn man immer geradeaus von zu Hause in Richtung der aufgehenden Wintersonne unterwegs ist. Mehr als 8000 km Luftlinie entfernt quartierte er sich damals im Pearl Beach Hotel am Kokospalmenstrand von Beruwela ein.

Peter protokolliert seit seinem 4. Lebensjahr, welche Strecken er bereits gesammelt bzw. abgefahren oder erwandert hat. Er ist in der Lage, durch ganze Länder praktisch ohne Straßenkarte zu fahren, da er alle dafür notwendigen Straßen in ihrem Verlauf mitsamt der sie umgebenden Geographie im Kopf hat.

Seine Reise-Philosophie:

Seine Reisen haben oft Expeditionscharakter, sie sind nicht passiv, sondern aktiv. Dabei importiert er nicht den westlichen Lebensstil in das Gastland, sondern respektiert stets die landesüblichen Sitten und Gebräuche.

Das rechte Photo entstand auf dem 5220m hohen Paß "Jia Tsuo La" in Tibet. Hierüber verläuft der Qomolangma Highway oder Friendship-Highway von Tibet nach Nepal. 1997 war er hier unterwegs auf dem Landweg von Peking (China) nach Bombay (Indien). Diese Strecke ist kein Picknick, sondern eine echte organisatorische und physische Herausforderung!

In der Regel ist er mit seiner Frau unterwegs. Nach Möglichkeit ist natürlich die ganze Familie mit von der Partie.

Foto links:

Spannende Erforschung eines steinharten Termitenhügels durch Mutter und Sohn in der Savanne Nordaustraliens.

Foto rechts:

Wenn der Vater mit dem Sohne den Spielplatz des Teufels betritt: die Devils Marbles (Teufelsmurmeln in der australischen Wüste.

Jahr der letzten Site-Maintenance: 2016
Sie sind der/die WEBCounter by GOWEB . gezählte Besucher/in!

zur Begrüßungsseite